Deutsch Langhaar

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einleitung

    Die Deutsch Langhaarkatze ist eine der ältesten und seltensten Rassen. Sie entspricht den ursprünglichen Langhaarkatzen zu Beginn der modernen Katzenzucht. Sie waren in ganz Europa verbreitet und aus ihnen entstand in England und Frankreich der Perser. In Deutschland wurden Langhaarkatzen im Allgemeinen Angorakatzen genannt. Die erste Rassebeschreibung, in der sie eindeutig vom Perser unterschieden wird, stammt von Prof. Friedrich Schwangart aus Dresden, so dass sie die einzige in Deutschland entstandene Rasse mit langem Fell ist. Seit 2012 ist die Deutsch Langhaar wieder international als Rasse anerkannt und erfreut sich steigender Beliebtheit.

    Cherimoya von sinthari seal tabby point
    Bild mit freundlicher Erlaubnis zur Nutzung für Kratzbaum-online.net zur Verfügung gestellt Cattery Fam.Sandberg sinthari.de/

    Erscheinungsbild
    Die Deutsch Langhaar ist eine mittelgroße, kräftige Katzenrasse (Kätzinnen 4 – 5,5 kg; Kater 4,5 - 7 kg) mit anliegendem, langem Fell. Sie zeigt keine Extreme und ist weder sehr groß wie die Maine Coon, noch winzig, sie ist weder zart wie Orientalen, noch so massiv gebaut wie Perser. Ihre Bewegungen sind geschmeidig und vereinen Kraft und Eleganz.
    Das halblange bis lange Fell ist seidig, dicht und nicht vom Körper abstehend. Alle Farben und Muster sind erlaubt. Mit besonders langem und üppigem Fell sind die Halskrause, die Flanken, die Höschen und der in eine gerundetete Spitze auslaufende Schweif ausgestattet. Durch die spezielle Struktur der Haare neigt das Fell der Deutsch Langhaar trotz großer Fellmengen nicht zum Verfilzen, so dass sie die Fellpflege die meiste Zeit des Jahres selbst bewältigen kann. Nur während des Fellwechsels im Frühjahr sollte man seine Katze hin und wieder durch Bürsten dabei unterstützen.


    Nidi von Germangora black tabby




    Dalchini von Sinthari black tortie
    Bilder mit freundlicher Erlaubnis zur Nutzung für Kratzbaum-online.net zur Verfügung gestellt Cattery Fam. Sandberg sinthari.de/

    Auch der insgesamt leicht rundlich erscheinende Kopf der Deutsch Langhaar zeigt harmonische, sanfte Konturen. Die an der Spitze leicht gerundeten Ohren sind mittelgroß und an der Basis etwa so breit wie lang. Die nicht wie beim Perser aufgewölbte, sondern wie bei den Europäern nur leicht gerundete Stirn geht mit einem sanften Schwung in die mittellange, im Profil leicht römische Nase über. Keinesfalls darf das Profil einen deutlichen Stopp wie beim Perser haben oder gerade wie bei den Norwegern sein.
    Obwohl der große Kopf etwas länger als breit ist, verstärkt eine breite, stumpf endende Schnauzenpartie den rundlichen Eindruck. Anders als bei der Britisch Langhaar sollen die Schnurrhaarkissen nicht deutlich hervor stehen, sondern harmonisch in die Wangenpartie übergehen. Obwohl das Kinn kräftig ist, sollen auch hier keine Übertreibungen erkennbar sein.
    Die großen, offenen und leicht schräg stehenden Augen verstärken den freundlichen, offenen Gesamteindruck der Katze.
    Bis in Details könnte man die DLH so als eine moderate Katze beschreiben. Alle Merkmale bewegen sich im mittleren Bereich und hinterlassen beim Betrachter den Eindruck von natürlicher Eleganz, Gesundheit und Harmonie.

    Verbreitungsgebiet
    Die Deutsch Langhaar war ursprünglich in ganz Mitteleuropa verbreitet und wurde vor dem 2. Weltkrieg international als Race Boreale (= Nordische Rasse) oder Borealis gezüchtet und ausgestellt. Zur Zeit gibt es Züchter vor allem in Deutschland und es sind etwa 900 Deutsch Langhaarkatzen (Stand August 2014) in die Zuchtbücher der verschiedenen Katzenzuchtvereine eingetragen. In Zukunft wird es auch in Österreich 2 Zuchten geben, aber die stehen derzeit noch ganz am Anfang.


    Leeloo von Sinthari black silver torbie
    Bild mit freundlicher Erlaubnis zur Nutzung für Kratzbaum-online.net zur Verfügung gestellt Cattery Fam. Sandberg sinthari.de/

    Verhalten
    Die Deutsch Langhaar ist eine menschenbezogene, freundliche Katze und das unkomplizierte Wesen sollte im Vordergrund stehen. Offen und mit eher gemäßigtem Temperament geht sie durchs Leben, ohne jedoch langweilig oder gar phlegmatisch zu sein.
    Sie ist gesellig, ausgeglichen und besitzt eine ausgeprägte Sozialkompetenz, weshalb sie sich meist in Gesellschaft ihrer zwei- und vierbeinigen Familie am wohlsten fühlt.

    Ernährung
    Deutsch Langhaarkatzen stellen keine besonderen Ansprüche an die Ernährung. Wie alle anderen Katzen sollten sie mit hochwertigem Feuchtfutter und Frischfutter ernährt werden.

    Haltung
    Die Deutsch Langhaarkatze vereint die Vorzüge von Rassen, deren Temperament und ihre angeborenen Anlagen an eine Wohnungshaltung angepasst sind, wie Perser oder Britisch Langhaar, mit einem harmonischen Körperbau ohne züchterische Übertreibungen oder gar angezüchtete Deformationen und einem seidigen, aber pflegeleichten Langhaar.
    Neben diesen Eigenschaften achten die Züchter auf ein geselliges, freundliches Wesen, so dass die Deutsch Langhaarkatzen zusammen mit einem kätzischen Kumpel ausgeglichene und zufriedene Hausgenossen abgeben, die sich zwar über gesicherten Freigang freuen, trotzdem aber auch als reine Wohnungskatzen nicht die Einrichtung demolieren, weil sie ihre angeborenen Anlagen nicht auf der Jagd oder auf ausgedehnten Streifzügen ausleben können. Das Temperament der meisten Deutsch Langhaar bewegt sich also im mittleren Bereich.
    Obwohl die meisten Deutsch Langhaar einen prächtigen Winterpelz mit Kragen, Höschen und buschigem Schweif entwickeln, ist tägliches Bürsten oder Kämmen in der Regel nicht nötig. Das typische Fell einer Deutsch Langhaar neigt nicht zum Verfilzen. Nur zur Zeit des Fellwechsels im Frühjahr sollte man seine Katze 1-2 Mal pro Woche bei der Fellpflege unterstützen.


    Quayaeli von Germangora black mc torbie
    Bild mit freundlicher Erlaubnis zur Nutzung für Kratzbaum-online.net zur Verfügung gestellt Cattery Fam. Sandberg sinthari.de/

    Zucht
    Die Zucht der heutigen Deutsch Langhaar beruht zum einen auf den letzten Deutsch Langhaarkatzen aus alten Linien, die von Frau Renate Aschemeier seit Ende der 1960er Jahren gezüchtet wurden, zum anderen zur Vermeidung von Problemen durch Inzucht auf Outcrosstieren, die schon weitgehend dem Standard entsprechen oder gewünschte Eigenschaften in die Zucht einbringen. Um eine genetisch vielfältige Zuchtpopulation zu erhalten, sind die Zuchtbücher der Vereine zur Zeit noch geöffnet.


    Im Alter von 6 Wochen
    Bild mit freundlicher Erlaubnis zur Nutzung für Kratzbaum-online.net zur Verfügung gestellt Cattery Fam. Sandberg sinthari.de/

    Da die Züchter viel Wert auf die Gesundheit ihrer Zuchttieren legen, ist die Deutsch Langhaar eine gesunde Rasse. Rassespezifische Krankheiten sind nicht bekannt.

    Gefährdung
    Bis in die 1960er Jahre wurde die Zucht der Deutsch Langhaar von einigen Züchtern weitergeführt, teilweise unter dem Namen „Angora“. Größtenteils gingen die letzten Deutsch Langhaar in der Perserzucht auf. Zu Beginn des 21.Jahrhundert stand die Deutsch Langhaar kurz vor dem Aussterben. Um so erfreulicher war, dass sich eine Gruppe von Züchtern zusammenfand, die sich für die Deutsch Langhaar begeisterte. Aus Altersgründen musste Frau Aschemeier 2009 ihre Erhaltungszucht („von der Wassermühle“) aufgeben und übergab ihre letzten Zuchtkatzen den neuen Deutsch Langhaarzüchtern. Leider blieb bei den meisten der Aschemeier-Katzen aufgrund ihres Alters der Nachwuchs aus. Umso erfreuter waren die Deutsch Langhaarzüchter, als 2012 der erste Wurf von „Bär von der Wassermühle“ geboren wurde. Zur Zeit sind etwa 10 Kinder und Enkel von Bär in der Zucht und bilden einen wichtigen Grundstock für die Deutsch Langhaar-Erhaltungszucht.

    Rassebeschreibung mit freundlicher Genehmigung Cattery Fam Sandberg sinthari.de/

    Mehr Informationen zur Deutsch Langhaar findet man auf den Seiten der Arbeitsgemeinschaft Deutsch Langhaar deutschlanghaarkatzen.de

    5.499 mal gelesen