Dringend Rat gebraucht! "Fundkatze!"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dringend Rat gebraucht! "Fundkatze!"

      Hallo ihr lieben, ich hoffe hier ist wer online, der mit recht dringend einen Rat geben kann.
      Heute war ich auf dem Geburtstag meines Patenkindes, als ich auf dem Heimweg mal dringend musste. Habe also in Frechen am Rastplatz angehalten, als mir ein kleiner Katzenzwerg vors auto lief (ich habe das Katzenkind nicht erwischt zum Glück).
      Nun habe ich aber, weil es Richtung Autobahn lief und sich unter einem parkenden LKW versteckt hat, das Kitten versucht anzulocken. Kurze Zeit später kam auch der Zoll dazu, der erzählte sie versuchen das schon seit gestern, das kleine Ding wurde vermutlich ausgesetzt nach den Feiertagen. Die Vermutung kommt zu stande, weil es da auch eine Katze gibt, die an den angrenzenden Feldern lebt, schon kastriert ist und keine Würfe hat....
      Ich schätze den Krümel auf 13 Wochen, was vom alter her denke ich ganz gut passen würde zu dem Aussetzen nach den Feiertagen....
      Nun jedenfalls hat der Zoll mir das Kitten übergeben und bei der Polizei an dem Rastplatz den Chip auslesen lassen (die Maus ist nicht gechippt). Ich habe also (bin eben erst heim) einen Freund angerufen, weil die Polizei meinte ich solle das Kitten mitnehmen, der mit eine Box vorbei gebracht hat. Nun sitzt der Zwerg separiert in meinem Zimmer, taut auf, hat ein wenig gefressen und morgen früh geht es gleich zum Tierarzt.
      Meine Frage nun, da es sich nach Aussage der Polizei aufgrund des fehlenden Chips rechtlich um einen "herrenlosen Gegenstand" (furchtbar, wenn man wie hier von Lebewesen sprichT) handelt, die kleine Maus also ein "Fundstück" ist, gehöre sie nun mir.
      Mir blutet natürlich das Herz nach so einer Aktion und so einem Elend das kleine Ding wegzugeben. Meine Überlegung wäre es daher tatsächlich, dem kleinen Gnom hier ein zu hause zu geben...
      Ich brauche aber Rat, denn ein Kitten dazuhalten, meine beiden sind nun auch schon erwachsen, aber nicht alt und noch sehr verspielt, ob ihr glaubt, dass das ginge? Ob ich das tun sollte? Meine Überlegung war zwar mal für Habakuk einen Spielkameraden dazu zu holen (Kater), zum Raufen, aber eben dann kein Kitten...ich fürchte aber die Maus ist ein Mädel...
      Nun denn,, die Situation ist ja nun so wie sie ist, ein zweites Kitten auch noch dazu, würde ich denke ich jedoch nicht wollen. Ich bin ratlos...
      Kann mir allerdings auch vorstellen, dass es ggf. auch die Situation zwischen Fluse und Habakuk entspannen könnte (!), weil einer der beiden mehr Ruhe vorm andern hat (die streiten sich ja öfter mal, wenn einer spielen will und der andere keinen Bock hat).

      Ich bin grad noch total aufgewühlt, weiß nicht was ich tun soll, mein Kopf dreht sich, und brauche grad irgendwie....euren Rat :(
      Die Aktion ist gut ausgegangen, aber nimmt mich emotional doch arg mit.....
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maikind2008 ()

    • Hier Bilder der kleinen, verdreckten Maus:




      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Liebe Lia , laß dich mal drücken :Love
      Du hast dich zunächst total richtig verhalten und die Kleine Aufgenommen ^^
      Ob du sie behalten kannst mußt du nicht Heute Nacht entscheiden , du hast dir
      ja schon Gedanken gemacht die das wesentliche berücksichtigen :happy:

      Grundsätzlich denke ich könnte es mit einer * 3er WG* schon klappen , auch wenn
      die Kleine noch ein Kitten ist und sehr verspielt da wäre Habakuk sicher nicht überfordert!

      Allerdings solltest du den Fall dem Zuständigen Tierheim melden ,denn an die hätten die
      Zollbeamten das Katzi eigendlich abgeben müssen ! Bezw.. ist die Gemeinde zunächst zuständig,!
      Nur für dich als Absicherung , wenn du die Kleine doch nicht behalten kannst !

      Morgen reden wir weiter und andere haben sicher auch Meinungen :winke
      Gute Nacht und schlaft gut !,,hast bisher alles super gemacht :love:


      Liebe Grüße Renate
      mit Nuri
    • Ja, das werde ich auch machen. Hab da heute auch angegeben, wo ich herkomme, und dass ich das da entsprechend auch noch mal melden werde, damit die schon mal Bescheid wussten. Die meinten auch, dass das reiche, wenn ich es bei uns, bzw. beim nächsten Amt melde (Bonn wäre das dann).
      Ich bin mir bewusst, dass die Entscheidung noch offen ist, schließlich trifft man so eine Entscheidung nicht leicht und ich muss das heute alles noch mal sacken lassen. Bin mir ja auch bewusst, dass man eig kein Kitten zu erwachsenen setzen sollte, wenn man so nach der "Literatur" geht, kenne aber halt ich positive Beispiele und bin allgemein ein wenig durch den Wind, war viel auf einmal und nun hab ich hier ein Häufchen elend sitzen und wurde da so reingeschmissen....
      Das war arg aufregend und mein Herz klopft noch jetzt!
      Wie es sich entwickelt, wird sich zeigen, morgen erst mal alles melden und den Zwerg dem Tierarzt vorstellen!
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Nee, ist der Zwerg knuffig. Ist es ein Maedchen?

      Das war ja eine Aufregung! Ich wuerde auch erst mal alles sacken lassen (bei Euch allen) uber Nacht. Und dann nach dem TA besuch morgen in Ruhe ueberlegen. Das must Du ja nicht ganz kurzfristig entscheiden. Jetzt ist sie erst einmal separiert und in Sicherheit. Und dann sieht man weiter.

      Ich kann schon verstecken, dass Du das Findelkind behalte moechtest. Und je nachdem, wie der Zwerg drauf ist und wie Deine reagieren, kann das ja auch klappen.

      Dieser Nasenfleck ist so was von niedlich... :love:
      Merisi
    • Guten Morgen meine Liebe..,

      Du hast total richtig gehandelt..., vielen Dank!!!

      Ich würde die Katze beim tierschutzverzeichnis.de und beim katzensuchdienst.de als Fundkatze melden. Dann hast Du sie zumindest schon mal gemeldet...., ich muss mal überlegen, was man noch machen kann..., beim nächsten TH natürlich auch, und ich glaube, beim Fundamt kann/muss man die Katze auch melden...., und wenn sich dann keiner meldet, würde die Katze nach 6 Monaten offiziell Dir gehören...meine ich zumindest...

      Ich drücke die Daumen für den TA-Besuch.., die/der Kleine hatte wirklich Glück, vor allem bei den Minustemperaturen heute Nacht.... :Love
      Liebe Grüße
      Polly u. Monty
      mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen :love:
    • Guten Morgen,
      ich melde mich mal zurück. Die Maus war ja separiert in meinem Schlafzimmer die Nacht, gleich um 10 Uhr macht der TA auf, dann fahren wir dahin.
      Ich ruf gleich hier noch mal bei unserer Gemeinde an, weil ich Frechen habe ich zwar den Vorfall und das Fundtier (lief ja mit Zoll und Polizei und Chipauslesen usw) schon gemeldet und angegeben, wo ds findelchen mit hingenommen wird, aber ich bin unsicher, ob ich das bei meiner Gemeinde melden muss, wo sie sich nun befindet oder nur da, wo man das Tier ausgelesen hat, oder ob die das da noch mal weitergeben. Dazu ruf ich sicherheitshalber glich hier noch mal an.

      Was aufregend das alles! 2 Std haben wir versucht den kleinen Schatz von der Autobahn fernzuhalten und einzufangen...
      Bei Tasso ist die Maus nicht gemeldet, laut Zoll wurde an der Raststätte schon kontrolliert ob da eine Mutter mit jungen ist, ob der zwerg aus einem Wurf kommt, dem ist wohl aber nicht so, weil kein Muttertier da ist.

      Oh weh, bin ich durch.
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Also: Die Gemeinde hier meinte es muss hier nicht mehr gemeldet werden, generell am Fundort und da es da schon gemeldet ist, leitet die Polizei dort alles weiter. Ich habe hier dennoch noch einmal alles angegeben, mal sehn.
      Nun erst einmal die Gedanken sortieren und gleich zum TA,.
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Hallo Lia, einfach großartig deine Aktion und wie schön, dass du die Süße aufgenommen hast. Ich wünsche dir natürlich auch alles Gute und es wäre toll, wenn sie bei dir bleiben könnte. Wenn ich das gerade richtig gelesen habe, wurde die Kleine in Frechen gefunden, auch für Frechen gibt es eine zuständige Gemeinde (Ordnungsamt). Dort ist sie ja dann bereits gemeldet. Es ist schlimm, immer wieder passieren diese schrecklichen Dinge, aber für den kleinen Schatz ist es ja nochmal gut ausgegangen. Ich denke auch nicht, dass sich ein Besitzer melden wird, sie ist mit Sicherheit ausgetzt worden. :( Auch ich möchte mich für deinen Einsatz bedanken. Alles Liebe und Gute. Bin gespannt, was du weiter berichtest. <3 :winke
    • Danke dir!

      Also ich komme nun vom TA. Die kleine (Mädchen) ist ca 12 Wochen alt schätzt der TA nach dem Gebiss.
      Sie hat keine Parasiten, ist gut genährt, stubenrein ist sie auch wie ich hier festgestellt habe und wurde nun einmal entwurmt.

      Meine TÄ hat angeboten, dass ich es mit Flusikuk versuchen soll. Wenn ich sehe, dass es nicht klappt, würde sie mir helfen, dem kleinen Schatz ein neues zu Hause zu geben. Erfahrungsgemäß meinte sie, findet man bei solchen Tieren den eig Besitzer nicht.
      Sie meinte aber, da sei die Maus der richtigen auf dem Rastplatz vors Auto gelaufen, das war schön zu hören :)

      Ich bin auch froh, dass die kleine soweit fit ist.
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Fluse ist grundimmunisiert, danach noch 1-2 mal, aber aufgrund der Krankheit danach nicht mehr weiter. Habakuk ist geimpft, muss nun auch bald wieder aufgefrischt werden.
      Namen hab ich noch nicht ausgesucht, muss mal schauen.
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • das ist doch optimal gelaufen Lia, hast alle Infos an den richtigen Stellen
      deponiert ,
      und diese kleine Zaubermaus hat dich mit recht verzaubert :Love
      Kennst du die kleine Zauberfee Lillyfee .... :love: das könnte ein passender
      Name sein <3


      Liebe Grüße Renate
      mit Nuri
    • Musste beim Tierarzt auch nichts bezahlen! Total lieb! Sie meinte sie würde es probieren, wenn es nicht klappt mir helfen die Maus zu vermitteln.
      Aktuell muss ich halt schauen, wie ich es mache. Muss ja auch arbeiten...

      Wegen des Namens muss ich mir mit Lenya mal Gedanken machen (lillifee kommt dem Namen ihrer Maus sehr gleich :happy: ), die Tierärztin meinte wenn sie sich eingelebt hat, mit Fluse und der Wutz alles klappt, soll ich vorbeikommen, dann wird sie geimpft und gechippt, damit würde sie nicht warten, bis sich wer (was sie nicht glaubt) in nem halben Jahr meldet.

      Sie hat so ein süßes Gesicht und ist wirklich Zucker!
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Also: Rat meines Tierarztes war „die Katze aus dem Sack zu lassen“ und mal ein bis zwei Wochen zu schauen wie es sich mit meinem Team Flusikuk entwickelt.
      Gesund ist sie ja, sodass ich dahingehend nichts zu befürchten hätte.
      Sie meinte ich sollte erstmal die Box ins Wohnzimmer stellen, und Flusikuk schnuppern lassen. Bei den beiden hatte ich ja damals die Trenngitter Methode, die ich diesmal wenn eig auch machen wollte. Allerdings war die Reaktion beider Katzen ganz gut, sodass ich noch mal anrief und fragte wie ich weitere vorgehen sollte....
      Sie meinten, wenn flüsine und die kukwutz entspannt seien, könne ich es ruhig wagen, sie zusammen zu lassen, wenn ich dabei bin. Wenn ich weg muss (einkaufen o.ä) sollte ich die kleine wieder separieren...
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Ich plaediere immer fuer ganz gaz langsam, eifach weil ich das sicherer finde. (Also Trenntuer usw.)
      Denn einmal etwas schief in der Beziehung, dann ist das schwer zu richten.

      Aber das machen Menschen verschieden, bzw. sind vielleicht auch risikobereiter und ggf. die Katze anzugeben.
      Anders gesagt, wen Du schon verliebt in den Mini bist, wuerde ich persoenlich lieber langsamer machen.
      Wenn nicht, tja, dann nicht.
      Merisi
    • Wie gesagt, ich tendiere da auch zu! Zumal ich damals einfach schon mit Flusikuk gute Erfolge hatte! Wollte nun die Tage mit einem Freund eine Trenntür basteln, mal sehn, wie das klappt :)
      Ich bin aber optimistisch, dass es diesmal einfacher werden dürfte als beim letzten Mal (ich weiß, dass es nicht leichter sein muss, aber ich bin da jetzt mal positiv eingestellt ^^ ).
      Ob die kleine Maus hier bleiben kann, wird sich dann erst zeigen, da muss man sehen wie es läuft!
      Natürlich kann ich nicht leugnen, dass mir nach der Aktion gestern (und hach, schaut euch den Winzling an :love: ) das Herz bereits aufgegangen ist!
      Aber auf Biegen und Brechen mag ich sie nicht behalten! Da muss ich auch an Flusikuk denken und wenn es nicht passt, wäre es für die kleine Maus auch nicht schön... da will ich realistisch bleiben
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)
    • Die Nacht war ruhig, der kleine Zwerg hat bei mir geschlafen, Flusikuk wie gewohnt bei Lenya bzw. an ihren gewohnten Schöafplätzen :)
      Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird.
      (Arthur Schopenhauer)